Die 5 besten Hardware Wallets für Crypto im Vergleich [Test]

Hardware-Wallets sind eine der bequemsten und sichersten Optionen für die Aufbewahrung Ihrer Kryptowährung.

Eine Hardware-Wallet ist eine Art von Kryptowährungs-Wallet, in der Sie Ihre privaten Schlüssel in einem sicheren physischen Gerät speichern können. Die in der Wallet gespeicherten Kryptowährungen werden offline gehalten, was bedeutet, dass sie nicht gehackt werden können. Bei Bedarf sind die gespeicherten Münzen jedoch sofort verfügbar. Wenn Sie sich nicht so gut mit Kodierung und technischen Details auskennen, ist die Hardware-Wallet eine großartige Möglichkeit, die meisten Ihrer Kryptowährungen zu speichern.

Bevor wir weitergehen, lassen Sie uns einen genaueren Blick auf die verschiedenen Arten von Kryptowährungs-Wallets werfen.

Was sind Crypto Hardware Wallets?


Wenn wir das Wort „Brieftasche“ hören, denken wir oft an einen Beutel, in dem wir physisches Geld aufbewahren können. Kryptowährungen haben keine digitale Form und die Art und Weise, wie wir den Fluss dieser Münzen kontrollieren, erfolgt über unsere privaten Schlüssel und öffentlichen Adressen.

In einer Standard-Wallet können wir zwei Funktionen ausführen:

Das Geld in die Brieftasche legen, um es zu speichern.
Das Geld herausnehmen, um es einer anderen Person zu geben.
Bei Kryptowährungen:

Ihre öffentliche Adresse ist der Ort, an den man Ihnen Ihre Kryptowährung schicken kann.
Mit Ihrem privaten Schlüssel können Sie Ihre Kryptowährungen entsperren und sie auf jede beliebige Weise verwenden.
Eine Kryptowährungs-Brieftasche ist ein Programm oder ein Gerät, das Ihre öffentliche Adresse und Ihren privaten Schlüssel speichert. Sie kann auch verwendet werden, um Kryptowährungen zu empfangen und auszugeben. Die Wallets lassen sich grob in die folgenden Kategorien einteilen:

  • Heiße Geldbörsen
  • Kalte Geldbörsen


Heiße Geldbörsen


Dies sind Krypto-Geldbörsen, die aktiv mit dem Internet verbunden sind. Während es einfach ist, mit diesen Geldbörsen Transaktionen durchzuführen, sind sie anfällig für Hacks. Börsen-Geldbörsen, mobile Geldbörsen und Desktop-Geldbörsen sind Beispiele für heiße Geldbörsen.

Kalte Geldbörsen


Kalte Geldbörsen sind Krypto-Geldbörsen, die nicht mit dem Internet verbunden und daher vor Hackversuchen sicher sind. Papiergeldbörsen sind ein Beispiel für kalte Geldbörsen. Wenn Sie Ihre Kryptowährungen sicher aufbewahren möchten, können Sie eine Cold Wallet verwenden, um sie sicher aufzubewahren.

Hardware-Wallets vereinen die Sicherheit von Cold Wallets mit der Einfachheit der Transaktionen von Hot Wallets.

 

Hardware Wallet

Hardware-Wallets sind physische Geräte, die wie ein Flash-Laufwerk funktionieren und Ihre privaten Schlüssel speichern. Das Gerät ist so sicher, dass Sie es sogar mit einem Gerät benutzen können, dem Sie nicht vertrauen. Das Beste an der Verwendung von Hardware-Geldbörsen sind:

Sie bewahren die Brieftasche immer getrennt in Ihrer Tasche oder Ihrem Rucksack auf. Dadurch wird sichergestellt, dass die Brieftasche nicht mit dem Netz verbunden und kalt ist.

Wann immer Sie Ihre Kryptowährungen versenden möchten, schließen Sie die Geldbörse einfach an einen Computer oder ein Gerät an, geben Ihren PIN-Code ein und versenden das Geld. Sobald die Transaktion abgeschlossen ist, trennen Sie die Verbindung und bewahren sie an einem sicheren Ort auf.

Wie sichern Hardware-Wallets Ihre privaten Schlüssel?

Das Wichtigste, was Sie sich merken müssen, ist, dass der private Schlüssel die Hardware-Geldbörse nie verlässt. Der gesamte Prozess der Transaktionsvalidierung findet in der Hardware-Wallet selbst statt und nicht auf dem Computer. Herkömmliche Offline-Wallet-Clients verwenden nur die privaten Schlüssel von Ihrer normalen Festplatte oder Ihrem Gerätespeicher. Leider bedeutet dies, dass sie leicht zugänglich und anfällig für Angriffe sind. Sie können die privaten Schlüssel immer auf einer verschlüsselten Festplatte speichern, aber um diese zu verwenden, müssen Sie sie entschlüsseln, was Ihre Schlüssel sofort angreifbar macht.

Bei Hardware-Geldbörsen hingegen werden die privaten Schlüssel nicht einmal während der Transaktionen preisgegeben. Hier ist eine kurze Beschreibung, wie das funktioniert:

Die Hardware-Wallet bittet die Wallet-Software, die auf Ihrem Computer oder Smartphone läuft, die Zahlungsdetails wie den gewünschten Betrag und die Zieladresse anzugeben.
Sobald die Hardware-Wallet diese Angaben erhält, wartet sie auf die Bestätigung des Nutzers, signiert die Transaktion und sendet schließlich eine digitale Signatur an die Software zurück. Damit wird die Transaktion abgeschlossen.
Hardware-Wallet Haftungsausschluss
Die folgende Grafik zeigt Ihnen eine Aufschlüsselung der größten wahrgenommenen Bedrohungen für Kryptowährungen:

Mit satten 66,30 % führen Remote-Angriffe die Liste der größten wahrgenommenen Angriffe auf Kryptowährungen an. Der Hauptzweck einer Hardware-Wallet bestand schon immer darin, Benutzer und Geldmittel vor Malware-Angriffen, Computerviren und verschiedenen anderen Gefahren aus der Ferne zu schützen.

Allerdings sind Hardware-Wallets nicht zu 100 % sicher. Wie alle anderen Geldbörsen sind auch sie anfällig für den „5-Dollar-Schlüssel-Angriff“. Wenn Sie diesen Angriff nicht kennen, sollten Sie sich diesen lustigen kleinen Comic von XKCD ansehen.

Wenn Sie einen Angreifer haben, der Sie mit großen Mengen an Kapital, Zeit und Ressourcen angreift, ist es unmöglich, Sie vor ihm zu schützen. Nehmen wir jedoch für diesen Artikel an, dass Sie keinen größenwahnsinnigen Erzfeind haben, der Sie angreift.

Abgesehen von diesen beiden offensichtlichen Schwachstellen kann Ihre Hardware-Geldbörse noch eine weitere mögliche Schwachstelle aufweisen. Es besteht immer die Möglichkeit, dass sie ungenau konstruiert wurde oder dass bei der Herstellung und dem Versand der Hardware Kompromisse gemacht wurden. Aus diesem Grund ist es sehr wichtig, dass Sie Ihre Hardware-Geldbörse nur von vertrauenswürdigen und glaubwürdigen Herstellern kaufen.

TOP 3 Crypto Hardware Wallets 

Nachfolgend ein Überblick zu den besten Hardware Wallets für das sichere Verwahren von Kryptowährungen unterschiedlichster Art bzw. deren Private Keys.

Ledger Nano X

Der Ledger Nano X eines in Frankreich ansässigen Start-up-Unternehmens sieht aus wie ein typischer USB-Stick, hat aber eine Stahlhülle. Das Gerät kann an alle mobilen Geräte oder PCs mit USB oder Bluetooth angeschlossen werden.
Die Bluetooth-Konnektivität und die mobile Unterstützung sind die wichtigsten Neuerungen, die der Ledger Nano X gegenüber dem Ledger Nano S aufweist.
Das Gerät unterstützt über 30 Kryptowährungen, darunter Bitcoin, Ethereum, Dash, Litecoin, Tron und mehr. Es handelt sich um die bisher beliebteste Hardware-Wallet – zum Teil dank der enormen Marketinganstrengungen von Ledger im Laufe der Jahre.

Vorteile:

  • Ledger ist der beliebteste Anbieter von Hardware-Wallets.
  • Die Wallet ermöglicht es Ihnen, viele verschiedene Kryptowährungen zu speichern.
  • Es gibt eine Menge Community-Unterstützung in Form von Software-Integration, die Ledger für direkte Transaktionen nutzt. Dazu gehören viele neue dezentralisierte Börsen.
  • Das Gerät wird ständig mit neuer Software aktualisiert.

Nachteile:

  • Das Interferenz-Layout führt dazu, dass die Einrichtung oder der Neustart der Wallet eine beträchtliche Zeit in Anspruch nimmt.
  • Die hinzugefügte mobile Unterstützung ist großartig, aber die Hauptverbesserung, die Bluetooth-Funktionalität, ist weit davon entfernt, reibungslos zu funktionieren.
  • Viele Software-Updates, die sich auf die Benutzererfahrung auswirken: oft kommt es zu Verzögerungen und die Geldbörsen sind nicht immer sofort kompatibel. 
  • Einziges Unternehmen, das Bluetooth-Konnektivität einführt. Obwohl sich die Sicherheitsbedenken nicht bewahrheitet haben, wird Bluetooth in der Branche mit Misstrauen betrachtet, da es möglicherweise einen weiteren Angriffsvektor darstellt.

Trezor Model T

Das Trezor Model T ist die neueste Entwicklung von Satoshi Labs, dem weltweit ersten Anbieter von Hardware-Wallets. Das Model T unterscheidet sich von anderen Wallets durch seine Touchscreen-Oberfläche. In der Trezor-Wallet können Sie unzählige Kryptowährungen speichern, darunter Bitcoin, Dogecoin, Namecoin, Dash, Ethereum und mehr.

Vorteile:

  • Unterstützt viele Kryptowährungen.
  • Ermöglicht die Konvertierung in Fiat-Währung.
  • In der Wallet haben Börsen viele Funktionalitäten, einschließlich Atomtausch und Fiat-Tausch.

Nachteile:

  • Teuer.
  • Das Model T ist ein Upgrade der Benutzeroberfläche, aber nicht viel mehr als der Trezor One.
  • Es ist fast dreimal so teuer wie die weniger funktionsreichen, aber ebenso funktionalen Konkurrenten.

KeepKey

KeepKey wurde 2015 von Darin Stanchfield gegründet und hat seinen Hauptsitz in den USA. Im Jahr 2016 erwarb es die Bitcoin-Wallet Multibit. Später, im August 2017, wurde die Wallet von Shapeshift, der von Erik Voorhees gegründeten Schweizer Börse, übernommen. Stanchfield leitet das Unternehmen als CEO und Ken Hodler als CTO. KeepKey ist eine der bestausgebauten Wallets auf dem Markt und kostet $99.

Vorteile:

  • Großes LCD macht die Benutzerinteraktion einfach.
  • Es integriert mit ShapeShift.
  • Sehr strapazierfähig und langlebig.
  • Das Design ist sehr benutzerfreundlich
  • Erstklassige Sicherheit.
  • Die Wiederherstellungs-Chiffre sorgt für die Sicherheit der Brieftasche.

Nachteile:

  • Der Wiederherstellungscode wird nur einmal angezeigt.
  • Die Brieftasche ist sehr groß, was bedeutet, dass sie nicht leicht zugänglich ist.
  • Es gibt keine Sperrfunktion, d. h. wenn Sie vergessen, Ihr Gerät zu entsperren und anzuschließen, kann jeder darauf zugreifen, auch ohne Ihre PIN zu verwenden.
  • Die Entwicklung ist im Vergleich zu Ledger und Trezor langsamer.
  • Der Kundenservice lässt zu wünschen übrig, wie ein Nutzer schreibt

Zusammenfassung

Mit vielen Bitcoin-Wallets zur Auswahl, darunter auch ein Stück Papier mit Ihren öffentlichen und privaten Schlüsseln, haben Sie viele Möglichkeiten, die beste Bitcoin-Wallet zu finden. Ob Sie eine einfach zu bedienende Online-Wallet oder eine super-sichere Hardware-Wallet wollen, es gibt eine gute Option für Ihre Krypto-Speicherbedürfnisse.

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest

Weitere Beliebte Artikel